Skip Navigation

evaRest ist da - und online!

Wir haben eine Methode zur Dokumentation und Bewertung von ökologischen Aufwertungsmaßnahmen in Fließgewässern entwickelt!

Ökologische Aufwertungsmaßnahmen sind von entscheidender Bedeutung für die Verbesserung und Erhaltung des ökologischen Zustands unserer Fließgewässer. Insbesondere kleinräumige Veränderungen oder lokale Belastungsreduktionen werden mit dem Überblicksmessprogramm für die Beurteilung ganzer Wasserkörper nach Wasserrahmenrichtlinie (GZÜV), infolge der viel gröberen Skalierung nicht oder nur unzureichend erfasst.
Im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft hat das blattfisch-Team unter der Federführung von Daniela Csar und in Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur, dem Umweltbundesamt und dem Libellenspezialisten Andreas Chovanec deshalb „evaRest“ (evaluation of Restoration) entwickelt. Damit gibt es nun eine Anleitung für eine einheitliche Vorgehensweise und einen Bewertungsansatz für die Erfolgskontrolle von hydromorphologischen Aufwertungen auf Maßnahmenebene.
Als Indikatorgruppen dienen Hydromorphologie (Gewässerstruktur und Fischhabitate), Fische, Makrozoobenthos, Libellen, Ökosystemleistungen und Parameter der terrestrischen Ökologie. Das System ist modular aufgebaut und damit sehr flexibel anwendbar und basiert für die Bewertung der Qualitätselemente nach Wasserrahmenrichtlinie auf den entsprechend leitfadenkonformen Erhebungsmethoden.
Das Bewertungssystem steht in Form von Berichten, Excel-Dateien zur Datendokumentation sowie Berechnungen und Erfassungsbögen ab sofort auf der Homepage des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft (BML) unter diesem Link zum Download zur Verfügung.