skip_navigation

Hydromorphologie und Sediment

Die Hydromorphologie der Gewässer, also das Zusammenspiel zwischen dem Abflussverhalten und der Gewässerform und –struktur sind ein wesentliches Betätigungsfeld von blattfisch, zumal diese Aspekte auch Grundlage des Verständnisses von Gewässerentwicklung und Grundlage für jegliche Renaturierungsüberlegungen sind. Die hydromorphologische Situation von Gewässern ist auch ein zentrales Element in der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie.
In engem Zusammenhang mit der Hydromorphologie eines Gewässers steht die Ausprägung der Feststoffsituation, also im Wesentlichen der Schwebstoff- und Sedimenttransport. Diesem Thema widmet sich blattfisch seit einigen Jahren sehr intensiv, weil dies und vor allem die Änderungen des Naturzustandes durch den Menschen fachübergreifend in die Arten- und Naturschutzprojekte hineinreichen, aber auch in Planungsprozessen wichtige Größen darstellen.

 

Unser Leistungsangebot umfasst unter anderem:

  • Hydromorphologische Erhebungen (Kartierungen, etc.)
  • Sedimentologische Untersuchungen (Siebkurven, Korngrößenverteilung, etc.)
  • Auswirkungsanalysen zur Interaktion von Sediment und aquatischer Fauna
  • Untersuchung des menschlichen Einflusses auf die Sedimentsituation von Flüssen
  • Erarbeitung von Sanierungskonzepten für feinsedimentbelastete Gewässer
  • Planung, Umsetzung und Evaluierung von Sedimentrückhaltemaßnahmen